Start

CD der Woche

Asaf Avidan - "The Study On Falling"

Wildromantische Grandezza: Asaf singt ohne Rücksicht auf Verluste

Sänger wie Asaf Avidan sind heute eine rare, fast ausgestorbene Spezies. Nicht, dass es allgemein an guten Stimmen mangeln würde, aber die allermeisten Pop/Rock-Künstler_innen halten ihre Emotionen dann doch immer so weit im Zaum, dass ihre Songs noch ins Formatradio passen. Nicht so der gebürtige Israeli, den nicht umsonst viele als eine Kreuzung aus Robert Plant und Janis Joplin bezeichnen: Asaf singt vollkommen rückhaltlos, schreit, barmt und tut seiner hohen, flatternden Stimme Gewalt an, macht jeden seiner Songs zu einem Drama auf Leben und Tod. Auch auf seinem sechsten Album wildert er wieder in allem, was die Fünziger, Sechziger und Siebziger Jahre an Großartigem hervorgebracht haben, verleibt sich Dylans Poesie und Songstrukturen genauso ein wie Joplins exaltiert-explosiven Gesangsstil oder den dunklen Psychedelic-Blues der Doors und formt daraus eine Musik, die trotz aller offensichtlicher Einflüsse persönlicher, origineller, bewegender und in ihrer ungeschützten emotionalen Nacktheit und ihrer wildromantischen Grandezza mutiger ist, als das öde Popcorn-Kino, dass uns viel zu oft als große Vokalkunst untergejubelt wird. Natürlich wird so eine Stimme auch unsere Kundschaft spalten - aber das ist eben der Preis, wenn man stets auf’s Ganze geht.
PS: Asaf Avidan spielt am 16.4.2018 im Erlanger E-Werk, verpasst das auf keinen Fall!

Reservierung / Versand

Video / Songbeispiel

Plattenladenwoche bei Bongartz – Musik in allen Formaten ab dem 14.10.2017:

Samstag, 14.10.2017 um 19:00 Uhr: 

Vernissage. “Einblick” von Julien Fertl

Es sind vor allem Begegnungen mit Menschen, die seine Projekte dominieren. Menschen unseres Alltags, die durch ihre leidenschaftliche Arbeit auffallen und uns eben diese in Form ihrer inspirierenden Persönlichkeit und wunderbarer Arbeiten zurückgeben

 

verkaufsoffener Sonntag, 15.10.2017 um 15:30 Uhr: 

Konzert. The Moonband

Folknummern die mit der Isar fließen und anschließend durch das Münchner Nachtleben irren. Antihelden stolpern über Tonart-, Tempo- und Taktwechsel. Allen Wirrungen zum Trotz, das naive Duett bleibt Teil des Repertoires. Wer Bluegrass wachsen hören möchte, der wird es auch hören.

 

Dienstag, 17.10.2017 um 20:00 Uhr:

Film. You’ll Never Walk Alone – Die Geschichte eines Songs

Der Dokumentarfilm erzählt die verblüffende Karriere dieses Songs. Es ist eine lange, spannende und wunderbare Geschichte. Hans Albers tritt darin ebenso auf wie Jürgen Klopp, die Musical-Genies Rodger & Hammerstein geben ihr eine entscheidende Wendungen, Beatles-Manager Brian Epstein und der von ihm zu Weltruhm gebrachte Mersey-Beat der 1960er Jahre klingen darin ebenso nach wie Campino und die Toten Hosen.

 

Samstag, 21.10.2017 um 15.30 Uhr:

Konzert. Point & Die Spielverderber

Point & Die Spielverderber befeuern ihre cleveren, witzig-originellen Songs mit jeder Menge Rhythm & Blues, Soul, Rock’n’Roll, Jazz und Sixties-Beat. Mit fröhlicher Verzweiflung singt Point von der Liebe im Alltag, dem Wahnsinn im Detail und den Absurditäten eines alternativen Lebensentwurfs.

Ihr findet uns hier

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Kontakt

Telefon: 09131 9080520

e-Mail: info@bongartz-musik.de

Öffnungszeiten

Mo – Mi, Fr: 10:00 Uhr – 19:00 Uhr

Donnerstag: 10:00 Uhr – 20:00 Uhr

Samstag: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr