Artikel

Dope Lemon - "Smooth Big Cat"

Halluzinogener Honig des australischen JJ Cale

 

 

Nicht zum ersten Mal streunt der Australier Angus Stone als Dope Lemon ziemlich cool umher. Bärtig, verr(a)ucht und mit leicht dicken Augen entführt uns der Bruder von Julia Stone in die flirrende Hitze des australischen Outback - oder vielmehr in die selbige einer recht heißen Nacht ... also beziehungstechnisch 😉 Sein sehr lässiger Umgang mit dem Thema Dope (= Drogen) offenbart sich ja schon im Pseudonym und zieht sich wie eine süßlich grüne Grasspur duch das ganze Album. Das muss man nicht unbedigt gut finden, aber wenn man mal so die eigenen Lieblingskünstler*innen danach untersucht, wird man wahrscheinlich relativ schnell fündig. Außerdem zielt Dope Lemon sowieso mit “Smooth Big Cat” in die hippie-esken Gefilde (Kinder, wat waren dat für Zeiten!) und ist musikalisch nicht wirklich weit weg vom Eingangs erwähnten JJ Cale (auch kein Kostverächter). Eigentlich ist er sogar ziemlich nah dran, folgt man den Klängen flockiger Gitarren-Riffs, dem murmelnden Bass und minimalen Schlagzeug, die herrlich dickflüssig und golden schimmernd aus den Boxen tropfen wie (ebenso erwähnter) halluzinogener Honig. Wer also mit JJ Cale oder auch Jonathan Wilson etwas anfangen kann, für den ist Dope Lemon genau die richtige Droge.

 

CD: Preis auf Anfrage

 

Reservierung / Versand

 

Video / Songbeispiel